Manhattan in New York

Manhattan in New York

Manhattan in New York ist das Stadtviertel mit den meisten Sehenswürdigkeiten und Hotels in der Stadt. Die Insel Manhattan ist weltberühmt für ihre Skyline mit den berühmtesten Wolkenkratzern. Sie ist das pulsierende Herz von New York City; hier befinden sich unter anderem der Times Square, der Broadway, die Wall Street, das Empire State Building und der Central Park. Dieses New Yorker Stadtviertel ist zu groß, um alles aufzuzählen, was es zu sehen und zu tun gibt. Im Folgenden nenne ich Orte, die mir in den Sinn kommen, wenn ich an Manhattan denke.

Geschichte von Manhattan

Bevor die Niederländische Ostindien-Kompanie im Jahr 1609 in New York eintraf, war das Land grün und von den Algonquin, einem Indianerstamm, bewohnt. Die Niederländer sahen in dem Gebiet, das sie Neu-Niederlande nannten, einen guten Ausgangspunkt für den Handel, da der Hudson River voller Fische war und man in den umliegenden Wäldern viele Felle finden konnte. Sie nannten die Hauptstadt des von den Niederländern bewohnten Landes Neu-Amsterdam, das wir heute als Manhattan kennen. Aufgrund ihrer günstigen Lage für den Handel wuchs die Stadt. Später, im siebzehnten Jahrhundert, fiel Neu-Niederlande in die Hände der Engländer. Schließlich wurde der Vertrag von Breda unterzeichnet; England durfte Neu-Niederlande behalten und die Niederlande behielten Surinam als Kolonie. Die Engländer änderten den Namen des Stücks Land in New York.

Die Amerikanische Revolution brachte die Kolonie in die Hände der Amerikaner. Im neunzehnten Jahrhundert stieg die Bevölkerung von 60.000 auf mehr als 3,4 Millionen, vor allem durch die Einwanderung über Ellis Island. Die Landbesitzer verkauften ihre Grundstücke in Blöcken. Als Reaktion darauf verabschiedete New York den Commissioners‘ Plan von 1811, um Manhattan nach einem bestimmten Muster zu unterteilen. Der Broadway führte jedoch weiterhin durch die gesamte Insel. Das historische Straßenmuster von New York ist nur noch in Lower Manhattan zu finden.

Zugänglichkeit Manhattans

Manhattan ist eine Insel, die vollständig von Tunneln und Brücken abhängig ist, da sie vom Hudson River und dem East River umgeben ist. So wurden die weltberühmte Brooklyn Bridge und die Manhattan Bridge gebaut. Auch auf der Insel selbst kam ein Verkehrsmittel hinzu, das es leichter machte, von A nach B zu gelangen. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die ersten oberirdischen U-Bahnen in Betrieb genommen. Man dachte aber auch über ein unterirdisches System nach, das schließlich 1904 eröffnet wurde. Heute verfügt das New Yorker U-Bahn-System über mehr als 35 U-Bahn-Linien und fast 400 Kilometer Gleise.

Manhattan in New York - Brooklyn Bridge

Wolkenkratzer in New York

New York hat eine weltberühmte Skyline. Ende des 19. Jahrhunderts, war die Trinity Church mit ihren 86 Metern das höchste Gebäude in New York. Heute ist die Kirche von Wolkenkratzern umgeben. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Gebäude hinzu, wie z. B. das kultige Flatiron Building und das Chrysler Building. Heutzutage ist das fast hundert Jahre alte Empire State Building aus der weltberühmten Skyline nicht mehr wegzudenken. Noch immer werden in New York täglich neue Wolkenkratzer gebaut, aber das One World Trade Center bleibt mit 417 Metern das höchste Gebäude der Stadt.

Manhattan in New York - Skyline

Wohngegenden in Manhattan

Manhattan ist groß und hat viele Wohngegenden, aber ich habe ein paar Favoriten. Wenn ich an New York denke, denke ich an die Vielfalt der Wohngegenden und all die Sehenswürdigkeiten, die es zu sehen gibt.

Upper East Side

Die Upper East Side in New York ist ein Viertel voller Reichtum. Die wohlhabendsten Familien leben hier in ihren schönen Häusern. Diese Wohngegend östlich des Central Park, ist auch als Paradies für Liebhaber von Luxusmodemarken bekannt. Geschäfte wie Ralph Lauren sind hier zu finden. Auch Museumsliebhaber kommen in der Upper East Side voll auf ihre Kosten. Museen wie das Guggenheim Museum und The Met sind auf der Museum Mile zu finden. Auch das Museum of the City of New York, ein Museum über die Geschichte Manhattans, befindet sich hier.

Greenwich Village

Meiner Meinung nach ist Greenwich Village die schönste Wohngegend in New York. „The Village“, wie diese Wohngegend auch genannt wird, ist bekannt für ihre niedrigen Gebäude, viele Gärten und gemütlichen Straßen. Es ist der perfekte Ort, um einen sonnigen Tag zu verbringen. Viele New Yorker leben in Greenwich Village und auch die NYU-Universität befindet sich hier.

Manhattan in New York - Upper East Side  Manhattan in New York - Greenwich Village

Chinatown

Die Tatsache, dass New York eine vielfältige Stadt ist, spiegelt sich in Chinatown gut wider. In diesem Viertel fühlt man sich wie in China. Überall auf der Straße finden Sie Lebensmittel, von exotischen Früchten bis hin zu Tabletts voller Fisch. Hier kann man auch für wenig Geld ein bekanntes Souvenir kaufen oder in einem der vielen Restaurants essen gehen. Während Ihres Aufenthalts in New York würde ich Ihnen auf jeden Fall einen Spaziergang durch diese einzigartige Wohngegend empfehlen.

Financial District

Die Wall Street ist das pulsierende Herz der Finanzwelt, aber sie spielte auch eine wichtige Rolle bei der Entstehung von New York. Vom Süden der Insel, Lower Manhattan, hat sich die Stadt langsam zu dem entwickelt, was wir heute kennen. Die Straßen sind mit Kopfsteinpflaster versehen und es gibt Orte, an denen Geschichte geschrieben wurde. Die Federal Hall ist der Ort, an dem George Washington als erster Präsident der Vereinigten Staaten inauguriert wurde. Besuchen Sie den Financial District und machen Sie eine Reise in die Vergangenheit.

Central Park

Der Central Park in New York ist der Garten der Stadt. Dieses grüne Paradies ist ein Ort zum Entspannen und um die Natur zu genießen. Der Park mitten in Manhattan, ist ein fester Bestandteil von New York. An einem Ort mit so vielen Gebäuden, ist es für die New Yorker äußerst wichtig, dem Trubel entfliehen zu können.

Times Square

Einer der meistbesuchten Orte in Manhattan ist der Times Square, der auf dieser Liste auf keinen Fall fehlen darf! Dort, wo sich der Broadway und die Seventh Avenue kreuzen, herrscht den ganzen Tag über Hochbetrieb. „The Crossroads of the World“ ist nicht nur für seine riesigen Werbetafeln, sondern auch für die großen Flagship-Stores bekannt. Darüber hinaus, ist der Times Square die Anlaufstelle für alle Musikliebhaber; mehr als vierzig Theater führen hier täglich ihre Broadway Shows auf.

Kultur und Sport in Manhattan

Manhattan ist nicht nur ein Ort der Attraktionen und der großartigen Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch ein Ort der Kultur. Auf der Insel gibt es mehr als dreißig Museen, die sich unter anderem mit Kunst und Geschichte befassen. Außerdem ist New York für die Opern- und Ballettaufführungen im Lincoln Center bekannt.

Sie können in Manhattan auch eine Sportveranstaltung besuchen, z. B. ein Spiel der New York Knicks oder der New York Rangers. Vor allem der Madison Square Garden ist der ideale Ort, um einen Abend zu verbringen. Neben Sportveranstaltungen finden dort auch Auftritte der größten Künstler der Welt statt.

War dieser Artikel nützlich? Empfehlen Sie diesen Artikel weiter, indem Sie mir eine Bewertung geben:

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden


Tickets suchen
von
bis
Tickets suchen