Stadtteil: Staten Island

Staten Island in New York

Staten Island in New York ist vor allem für die Staten Island Ferry bekannt. Es ist einer der fünf Stadtbezirke New Yorks und obwohl es noch kein touristischer Hotspot ist, hat es mehr zu bieten als nur eine unterhaltsame Kreuzfahrt. Es ist der Ort, wo New Yorks einziges Mode-Outlet zu finden ist und es gibt ein paar Museen.

Geschichte von Staten Island

Viele amerikanische Ureinwohner lebten schon vor Tausenden von Jahren auf Staten Island, lange bevor die Europäer kamen. Der erste westliche Besucher war ein Italiener und später, im Jahr 1609, wurde der Engländer Henry Hudson von den Holländern beauftragt, die Insel zu erkunden. Die Insel ist nach den niederländischen „Staten Generaal“ (der Sammelname für die Erste und Zweite Kammer des niederländischen Parlaments) benannt, als Tribut an diese Institution. Es dauerte eine Weile, bis die Besiedlung in vollem Gange war, da es einige Kämpfe mit den Eingeborenen gab. Am Ende wurde eine „Old Town“ gegründet und seitdem ist die Bevölkerung langsam auf knapp 500.000 Menschen angewachsen.

Staten Island Fähre

Staten Island erreichen Sie mit der kostenlosen Staten Island Ferry. Sie fährt an der Freiheitsstatue vorbei und bietet einen tollen Blick auf die Skyline von Downtown Manhattan. Die Fähre fährt zweimal pro Stunde von der Spitze Manhattans. Es lohnt sich, diese kostenlose Bootsfahrt einmal zu machen. Viele Leute entscheiden sich, direkt nach der Überfahrt für die Rückfahrt nach Manhattan an Bord zu gehen. Allerdings gibt es auch eine Reihe von Dingen in der Nähe des Fährterminals zu tun, so dass Sie ein späteres Boot zurück nehmen können und zuerst etwas von Staten Island sehen.

Erics Tipp: Gehen Sie beim Einsteigen nicht nach vorne auf die Fähre, sondern nach hinten, hinter das Deck auf der linken Seite. Dort haben Sie den besten Blick auf die Skyline von Manhattan.

Staten Island in New York Skyline

Empire Outlets

Staten Island ist die Heimat von New York Citys einzigem Outlet-Center, den Empire Outlets. Sie können nun eine schöne Bootsfahrt auf der Bucht mit einem Shopping-Nachmittag verbinden. Die Anlegestelle der Staten Island Ferry befindet sich nämlich direkt neben den Empire Outlets. Sie können also direkt vom Boot aus in die Geschäfte gehen. Außerdem ist es ein großartiger Ort für einen Snack und ein Getränk. Empire Outlets beherbergt mehrere Lokale, wie Shake Shack und Starbucks.

Das Staten Island September 11th Memorial

Direkt am Wasser, in der Nähe des Fährterminals, befindet sich das Staten Island September 11th Memorial. Dieses Denkmal mit dem Namen „Postcards“ wurde 2004 zum Gedenken an die 274 Einwohner von Staten Island errichtet, die bei den Anschlägen vom 11. September 2001 und dem Bombenanschlag auf das WTC 1993 getötet wurden. Die Mitte des Bildes zeigt auf den Ort, an dem sich die Twin Towers befanden.

Staten Island in New York - Empire Outlets  Staten Island in New York - Memorial

Die Verrazzano-Narrows Bridge

Diese beeindruckende Hängebrücke ist stolze 1.298 Meter lang und verbindet Staten Island mit Brooklyn. Benannt ist sie nach dem italienischen Entdecker Giovanni da Verrazzano, dem ersten Europäer, der über den Hudson segelte. Jeder, der schon einmal den New York Marathon gelaufen ist, wird die Brücke in guter Erinnerung haben. Der Marathon beginnt auf Staten Island und die ersten Kilometer der Strecke führen über die Verrazzano-Narrows Bridge. Den Rest des Jahres ist die Brücke für Radfahrer und Wanderer nicht zugänglich.

Attraktionen auf Staten Island

Die Fähre und die Empire Outlets sind die Hauptanziehungspunkte auf Staten Island, aber für diejenigen, die die Nachbarschaft wirklich kennen lernen wollen, gibt es auch eine Reihe von Attraktionen zu besuchen. Es gibt einen kleinen Zoo, den Staten Island Zoo und es gibt einige authentische Museen. Zum Beispiel kann man das National Lighthouse Museum besuchen, wo man eine selbstgeführte Tour machen kann und einen schönen Blick über die Bucht hat. Auf dem Gelände des Snug Harbor Cultural Center & Botanical Garden finden Sie das Staten Island Museum und das Staten Island Children’s Museum. Das Zentrum selbst besteht aus mehreren historischen Gebäuden sowie schönen botanischen Gärten und ist somit ebenfalls einen Besuch wert. Der Eintritt zu all diesen Museen ist im New York Sightseeing Pass enthalten.

Staten Island Hotels

Im Gegensatz zu Manhattan und Brooklyn gibt es auf Staten Island relativ wenige Hotels. Der Großteil der Unterkünfte besteht aus Bed & Breakfasts und Airbnbs. Für einen Städtetrip nach New York ist Staten Island nicht der bequemste Ort zum Übernachten. Die einzige Verbindung nach Manhattan ist die Fähre, es gibt keine U-Bahnen, die hin und her fahren. Auf Staten Island selbst gibt es nur eine U-Bahn-Linie, außerdem gibt es hauptsächlich Stadtbusse. Wenn Sie sich dennoch für einen Aufenthalt auf der Insel entscheiden, ist es auf jeden Fall ratsam, in der Nähe der Metrolinie zu wohnen. So können Sie schnell zum und vom Fährterminal fahren.

Siehe hier für Hotels auf Staten Island

War dieser Artikel nützlich? Empfehlen Sie diesen Artikel weiter, indem Sie mir eine Bewertung geben:

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden