Guggenheim Museum in New York

Jetzt Tickets kaufen
Guggenheim Museum in New York

Das Guggenheim in New York ist ein Museum, das moderne Kunst ab den 1860 Jahren bis zur heutigen Zeit ausstellt. Der Fokus liegt auf dem Impressionismus und Expressionismus. So sind dort zum Beispiel Werke von van Gogh und Kandinsky zu sehen, als auch moderne und zeitgenössische Kunst. Außerdem besitzt das Guggenheim Museum eine der größten Sammlungen an Kunstwerken von Pablo Picasso. Das offiziell als Solomon R. Guggenheim Museum bezeichnete Museum öffnet seine Türen regelmäßig für Sonderausstellungen und ist ein Muss für jeden Kunstliebhaber.

Buchen Sie hier Ihre Tickets für das Guggenheim Museum

Das einzigartige Gebäude von Frank Lloyd Wright

Im Jahre 1959 wurde das Guggenheim an seinem jetzigen Standort eröffnet. Das Museumsgebäude selbst ist so einzigartig und beeindruckend, dass es sich schon lohnt, es nur von Außen zu betrachten, auch wenn Sie nicht hineingehen. Es wurde als National Historic Landmark gekennzeichnet und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das von Frank Lloyd Wright entworfene Gebäude ähnelt einer Nautilusschale. Das bemerkenswerteste Merkmal des Gebäudes sind die oberen Ringe, die viel breiter sind als die unteren, was dem Guggenheim seine außergewöhnliche Form verleiht. Es sieht beinah unwirklich aus! Wussten Sie, dass Frank Lloyd Wright 15 Jahre und 700 Skizzen brauchte, um das Museum zu entwerfen?

Das Innere des Gebäudes ist fast genauso spektakulär wie sein Äußeres. Anstelle von einzelnen Etagen windet sich eine große Spirale nach oben, von der verschiedene Ausgänge in die unterschiedlichen Räume führen. Besucher können mit dem Fahrstuhl bis in die obere Etage des Gebäudes gelangen und gemächlich die Rampe herunterlaufen und nebenbei die Kunstwerke bewundern. Das Atrium im Gebäude lässt oben viel natürliches Licht herein, was zur Atmosphäre des Museums beiträgt. Bemerkenswerterweise gibt es kaum andere Fenster in der Rotunde des Museums.

Guggenheim Museum in New York - Picasso Guggenheim Museum in New York - Innenansicht

Interessante Ausstellungen im Guggenheim

Das Guggenheim bietet neben den Dauerausstellungen auch viele wechselnde Ausstellungen internationaler Künstler, die zum Nachdenken anregen. Zu den Dauerausstellungen gehören die Thannhauser Collection (auf Deutsch: Thannhauser Sammlung) und die Guggenheim Collection (auf Deutsch: Guggenheim Sammlung). Eine Einzelausstellung im Guggenheim ist eine großartige Leistung.

Guggenheim Collection

Die Guggenheim Collection wurde von Solomon R. Guggenheim ins Leben gerufen, der abstrakte Kunst (bzw. gegenstandslose Kunst) sammelte. Diese Werke wurden erstmals 1939 im Museum of Non-Objective Painting in Midtown Manhattan ausgestellt. Die Sammlung enthält Werke der frühen Moderne von Künstlern wie Marc Chagall, Pablo Picasso, Wassily Kandinsky und Piet Mondrian. Die Sammlung umfasst eine Reihe von Kunstwerken aus Europa und Russland aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Dauerausstellung beherbergt auch Werke von Constantin Brâncuși und seine modernen Skulpturen werden häufig ausgestellt.

Thannhauser Collection

Die Thannhauser waren zu Beginn des letzten Jahrhunderts erfolgreiche deutsche Kunsthändler. Sie waren dafür bekannt, ein Auge dafür zu haben, erfolgversprechende Künstler zu entdecken. Dadurch konnten sie eine großartige Sammlung aufbauen, die unter anderem Werke von Pablo Picasso, Vincent van Gogh, Georges Braque und Paul Cézanne beherbergt. Die Thannhausers und die Guggenheims wurden Freunde und da sie die gleichen Ansichten über Kunst hatten, hinterließen die Thannhausers ihre gesamte Sammlung von 70 Kunstwerken dem Guggenheim Museum.

Museum Guggenheim in New York Museum Guggenheim in New York City

Erics Besuch in 90 Minuten

Durch den Aufbau des Museums ist es sehr einfach, einen Besuch von 90 Minuten zu planen (oder weniger, wenn Sie Eile haben). Gehen Sie direkt nach oben ins Museum und beginnen Sie die Rampe herunterzulaufen. Abhängig von den temporären Ausstellungen verbringen Sie mehr Zeit in den oberen Ebenen oder Sie gehen direkt nach unten zu den Dauerausstellungen. Dort können Sie Meisterwerke von Picasso und Monet als auch Degas sehen. Werke von Kandinsky werden auch oft ausgestellt.

Während das MoMA das berühmte Gemälde „Sternennacht“ von van Gogh besitzt, verfügt das Guggenheim über das ebenso atemberaubende Kunstwerk „Berglandschaft in Saint-Rémy“ des niederländischen Malers. Es gehört zur Thannhauser Collection und Sie werden sofort die typische Pinselführung van Goghs erkennen. Wenn Sie sich eher für moderne Kunst interessieren, empfehle ich Ihnen einen Blick auf die Fotografien von Robert Mapplethorpe. Seine Porträts von anderen Künstlern und Berühmtheiten sind wirklich interessant.

Vor oder nach meinem Besuch im Museum trinke ich gerne einen Kaffee, allerdings nicht im Museumscafé. Ich gehe zum Bluestone Lane Upper East Side Café, das ganz in der Nähe ist. Vergessen Sie, bevor Sie das Museum betreten oder nach Ihrem Besuch nicht, ein paar Fotos dieses prächtigen Gebäudes zu machen. Es ist ein super Ort, um Ihre New York Reise bildlich zu verewigen und natürlich auch bestens für Selfies geeignet.

Wie besucht man am besten das Guggenheim?

Da das Museum recht kompakt ist, können Sie den Besuch des Museum mit andere Aktivitäten in der Umgebung verbinden. Sie können zum Beispiel Fahrradfahren im Central Park oder eines der anderen Museen in der Nähe der Fifth Avenue besuchen. Die nächstgelegenen sind die Neue Galerie (Deutsche Kunst) oder The Cooper Hewitt (Design), die beide in ehemaligen New Yorker Villen untergebracht sind.

Das Museum hat ein Café, Cafe 3 genannt, sowie ein Restaurant im Erdgeschoss (88th Street) namens The Wright (benannt nach Frank Lloyd Wright). Es ist gut, aber eher klein. Das Cafe 3 bietet eine Aussicht auf den Central Park; es liegt ziemlich abgelegen und ist leicht zu übersehen.

Ein Besuch im Museumsgeschäft auf der ersten Etage ist ebenfalls eine gute Idee. Dort wird eine große Anzahl an Drucken, Postkarten und mehr angeboten – eben so ziemlich alles, was man als Kunstkenner benötigt (oder auch nicht). Der Museum Shop des Guggenheim wurde sogar mit dem Titel „Best Museum Store“ ausgezeichnet! Im Übrigen können Sie dort auch die Lego-Version des Guggenheims kaufen, falls Sie gleich das ganze Gebäude mit nach Hause nehmen möchten.

Erics Tipp: Für mich ist das Guggenheim aufgrund der Architektur ein unkompliziertes Museum. Ich muss mir keine Sorgen machen, dass ich mich verirre! Da die Kunstwerke um die Spirale herum verteilt sind (je nach Ausstellung), ist die Navigation in diesem Museum einfach. Vergessen Sie nicht, das bekannte Foto von oben im Museum zu machen!

VIP Tour im Guggenheim

Wenn Sie mehr über die Kunstwerke im Guggenheim wissen möchten, dann sollten Sie eine geführte Tour machen! Während der zweistündigen Tour erleben Sie die Highlights des Guggenheim und können den Kunstexperten alles fragen, was Sie schon immer wissen wollten. Dank der Tour müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie die wichtigsten Kunstwerke verpassen. Und eventuell finden Sie ja sogar heraus, was Kandinsky seinem Publikum mitteilen wollte. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie mit dieser Tour die Warteschlange umgehen können. Die maximale Teilnehmerzahl ist 10 Personen. Damit wird sichergestellt, dass der Kunstkenner sich um jeden Teilnehmer und dessen Fragen kümmern kann und Sie müssen nicht mit einer großen Gruppe von Menschen durch das Museum laufen.

Praktische Informationen

Das Guggenheim eignet sich für Rollstuhlfahrer, mit Ausnahme der High Gallery. Die Toiletten auf Ebene 1 und 7 sind behindertengerecht, für die Rotunde gibt es außerdem einen Aufzug. Kinderwagen sind im Museum gestattet, es gibt selbst passende Touren mit dem Kinderwagen, falls Sie die Kleinen mit ins Museum mitnehmen möchten.

Große Rucksäcke sind im Museum nicht erlaubt, sie müssen in der Garderobe gelassen werden. Ein kleiner Rucksack kann mitgebracht werden, sofern er vorne oder seitlich getragen wird. Das Fotografieren ist für den persönlichen Gebrauch gestattet, die Verwendung eines Stativs ist jedoch untersagt. Sie können Bleistifte und Skizzenbücher mitbringen.

  • Öffnungszeiten:
    • Montag: 11:00 – 18:00 Uhr
    • Dienstag und Mittwoch: geschlossen
    • Donnerstag bis Sonntag: 11:00 – 18:00 Uhr
  • Adresse: 1071 Fifth Avenue, zwischen 88th und 89th Street. Nehmen Sie die grünen U-Bahnlinien 4, 5 oder 6 bzw. die gelbe Linie Q bis 86 St. Von dort sind es ungefähr 10 Minuten zu laufen. Oder nehmen Sie den Bus M1, M2, M3, oder M4.

Tickets für das Guggenheim buchen

Buchen Sie Ihre Tickets online, damit Sie schneller Eintritt erhalten als wenn Sie vor Ort noch Ihre Tickets holen müssen. Das Guggenheim Museum ist sehr beliebt in New York und die Warteschlangen sind meist lang, vor allem in der Hochsaison.

Der Eintritt zum Guggenheim ist auch bei allen Rabattpässen für New York inbegriffen.

Buchen Sie hier Ihre Tickets für das Guggenheim Museum

Für was ist das Guggenheim Museum berühmt?

Das Guggenheim Museum verfügt über eine außergewöhnliche Sammlung an moderner Kunst in einem atemberaubenden Gebäude. Lesen Sie dazu mehr in diesem Artikel.

Ist das Guggenheim Museum gratis?

Nein, es ist daher empfehlenswert, Tickets für das Guggenheim im Voraus online zu buchen, da die Warteschlangen sehr lang sein können.

Wieviel Zeit sollte man im Guggenheim verbringen?

Man könnte sicher einen ganzen Tag im Guggenheim verbringen, aber je nach Ausstellung sind 1,5 bis 2 Stunden ein guter Anfang.

Wieviel kostet das Guggenheim?

Es gibt diverse Ticketoptionen für das Guggenheim Museum. Sparen Sie Geld mit einem Rabattpass!

War dieser Artikel nützlich? Empfehlen Sie diesen Artikel weiter, indem Sie mir eine Bewertung geben:

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden


Tickets suchen
von
bis
Tickets suchen