Der Rockefeller-Weihnachtsbaum ist angekommen in New York!

Erics Blog Rockefeller Christmas Tree

Der Rockefeller-Weihnachtsbaum symbolisiert die Weihnachtsstimmung in New York. Der Rockefeller-Baum feierte sein Debüt im Jahr 1931, als Bauarbeiter, die am Rockefeller Center arbeiteten, einen kleinen sechs Meter hohen Baum aufstellten. Zwei Jahre später folgte der erste offizielle Baum, und 1936 wurde die berühmte Eislaufbahn hinzugefügt.

Die Suche nach einer geeigneten Fichte ist ein ziemliches Unterfangen. In diesem Jahr stammt der ausgewählte Baum aus der Stadt Oneonta, die etwa 270 Kilometer nördlich von Midtown Manhattan liegt. Um diese Auswahl zu treffen, besucht der „Chefgärtner“ des Rockefeller Center persönlich verschiedene Bäume. Manchmal sogar mehrmals im Jahr, um zu sehen, wie sich ein Baum entwickelt. In der Regel handelt es sich bei den Bäumen um Fichten aus New York oder den umliegenden Bundesstaaten Connecticut, Pennsylvania und New Jersey. Manchmal kommen sie aber auch von viel weiter her. Der Baum von 1998 wurde sogar mit dem größten Transportflugzeug der Welt aus Ohio eingeflogen. Aufgrund der Höhe (mindestens 23 Meter), Form und Fülle wird der beste Baum ausgewählt, der Anfang November gefällt und auf einen Lastwagen nach New York City verladen wird.

Über alle Neuigkeiten aus New York auf dem Laufenden bleiben? Bitte registrieren Sie sich hier.

Weihnachten im Rockefeller Center

Die Ankunft des Baumes im Rockefeller Center Mitte November ist bereits ein ziemliches Ereignis, das normalerweise Massen von Zuschauern anzieht. Der Baum wird in wenigen Wochen aufgestellt und mit 50.000 Lichtern geschmückt. Auf der Spitze befindet sich ein Stern, der mit Swarovski-Kristallen bedeckt ist. Der aktuelle Stern ist ein Entwurf des Architekten Daniel Liebeskind, der seit 2018 verwendet wird. Nicht weniger als 3 Millionen Kristalle sind an den 70 Spitzen befestigt! Aufgrund all dieses Glitzers wiegt der Stern über 400 Kilo.

Am 2. Dezember findet die Rockefeller-Baumbeleuchtung statt und die Lichter des Baums werden eingeschaltet. Dies geschieht während einer aufwendigen Zeremonie mit vielen Aufführungen, die im Fernsehen übertragen wird. Normalerweise geschieht dies in Anwesenheit von Millionen von Live-Zuschauern, aber das wird dieses Jahr natürlich etwas anders sein. Was sich nicht ändert, ist, dass Touristen und New Yorker die Weihnachtsstimmung genießen können, die der Baum bis Anfang Januar bringt.

Und selbst nachdem im Januar die Lichter ausgeschaltet und der Baum entfernt worden ist, sorgt er immer noch für Wärme. Er erhält ein zweites Leben als Holz, das für den Bau von Häusern für Habitat for Humanity, eine amerikanische Stiftung, die sich dem Wohnen für alle widmet, verwendet wird.

Vielleicht interessieren Sie sich auch für diese anderen Blog-Beiträge:

Century 21 schließt seine Türen
Der Times Square Ball Drop an Silvester wird dieses Jahr virtuell erfolgen

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden


Tickets suchen
von
bis
Tickets suchen