Märkte in New York

Märkte in New York

Es gibt viele verschiedene Märkte in New York. Wenn Sie Lebensmittel kaufen wollen, ist der Markt eine günstige Alternative zum Supermarkt. Genau aus diesem Grund erledigen auch viele New Yorker ihre Wocheneinkäufe auf einem der vielen Märkte in der Stadt. Die Produkte sind nicht nur frisch und viel billiger als im Supermarkt, es macht auch Spaß und entspannt, wenn man über den Markt schlendert. Ein Marktbesuch ist ein tolles, kostenloses Erlebnis. Sie können die New Yorker Atmosphäre genießen und eventuell auch das ein oder andere regionale Produkte probieren.

Der Union Square Greenmarket

Der Union Square Greenmarket finden jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag im nordöstlichen Teil des Union Squares statt. Zwischen 8 und 18 Uhr bekommen Sie eine große Auswahl an frischen Produkten von Bauern und Produzenten aus der Region. Wenn Sie die U-Bahnlinie 4, 5, 6, N oder R nehmen und an der 14th Street/Union Square aussteigen, können Sie die weißen Dächer der Stände nicht übersehen. Der Markt ist „Bio“ (einige Stände benutzen sogar Solarpanele). Der Markt ist insbesondere bei den hippen New Yorkern beliebt, die hier ihre Einkäufe tätigen. Das Motto lautet: Sehen und gesehen werden. Es gibt etwa 80 bis 140 Stände; die meisten verkaufen Obst und Gemüse. Der Union Square Greenmarket ist aber auch die perfekte Adresse, wenn Sie auf der Suche nach frischem Brot und Gebäck sind. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Apfel-Zimt-Muffin oder einem Blaubeerkuchen? Der Markt hat außerdem eine tolle Auswahl an Blumen und Pflanzen, so wie biologische Produkte von Honig und Ahornsirup bis hin zu Lavendel.

Erics Tipp: Besuchen Sie den Markt lieber unter der Woche, am Samstag ist immer viel los.

Märkte in New York - Union Square Greenmarket Märkte in New York - Pflanzen beim Union Square

Chelsea Market

Der Chelsea Market befindet sich in einer Markthalle im Meatpacking District. Der Markt liegt im ehemaligen Industriegebiet an der 9th Avenue (zwischen der 15th und 16th Street, fahren Sie mit U-Bahnlinie A, C oder E bis zur 14th Street/8th Avenue). Es ist die perfekte Adresse zum Einkaufen, aber auch, wenn Sie einen Happen essen wollen. Schauen Sie bei Amy’s Bread für ein leckeres Brötchen, einen Muffin oder Cupcake vorbei. Bei Friedman’s können Sie an den hohen Tischen sitzen und typisch amerikanisches Mittagessen bekommen, wie Burger, Chili con Carne oder Makkaroni mit Käse überbacken. Chelsea Thai ist für seine schnellen Mahlzeiten bekannt, das Essen wird frisch vor Ihnen zubereitet. Wenn Sie keinen Hunger haben, können Sie im Chelsea Market Bücher, Küchenutensilien und orientalischen Schmuck bekommen.

Erics Tipp: Im Chelsea Market bekommen Sie auch leckeres Sushi!

New York Märkte - Chelsea Market Märkte in New York - Chelsea Market Halle

Smorgasburg in Brooklyn

Smorgasburg ist ein Markt beziehungsweise eher eine Art Lebensmittelmesse, die von Brooklyn Flea veranstaltet wird. Smorgasburg ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Es ist der Traum eines jedes Feinschmecker: Über 100 Anbieter verkaufen frisch zubereitete Speisen, die alle verschiedenste internationale Einflüssen haben. Essen Sie vor Ihrem Besuch nichts, denn Sie werde die Hülle und Fülle von Aromen und Geschmäcken probieren wollen. Sie finden hier Gerichte wie Rindfleischhamburger im japanischen Ramen-Nudelbrötchen, frittierte Sardellen mit geräucherter Paprika-Aioli, Pfirsich-, Honig- und Kamillen-Eis und Sandwiches mit beispielsweise Wassermelone, Aubergine und Ricotta. Und wem das noch nicht genug ist, der kann leckere Marmeladen, Mayonnaisen oder Saucen mit nach Hause nehmen. Im Sommer findet Smorgasburg in Williamsburg und im Prospect Park in Brooklyn statt. Im Winter verwandelt sich Smorgasburg in einen Winter- Weihnachtsmarkt und findet an einem jährlich wechselnden Ort statt.

Erics Tipp: Smorgasburg findet mittlerweile an mehrere Orten statt, mir persönlich gefällt der Smorgasburg in Williamsburg am besten.

Eataly

Das Eataly ist eine Ode an die italienische Küche. Es wurde 2010 vom bekannten Meisterkoch Mario Batali eröffnet. Seit der Eröffnung ist der Markt jeden Tag gut besucht. Das Eataly befindet sich in der Fifth Avenue Hausnummer 200 (zwischen der 23rd und 24th Street, U-Bahnstation 23rd Street). Im Gebäude befinden sich neben dem Markt, mehrere Espressobars, ein Eiscafé, ein Spirituosengeschäft, ein Laden für Kochbüchern und Kochutensilien, eine Kochschule und zahlreiche Restaurants. Die Inneneinrichtung ist eindrucksvoll, Marmorfußböden und schneeweiße Wände. Sie können alles im Eataly bekommen: Von frischem Mozzarella bis hin zu importiertem Parmaschinken. Die Menüs der Restaurants und Bars haben eine große Auswahl italienischer Gerichte und Spezialitäten. Leider ist das Essen nicht ganz billig. Für eine Platte mit verschiedenen Schinken bezahlen Sie 11 Dollar und mehr, ein Glas Wein kostet 7 Dollar und aufwärts, ein Hauptgericht oder eine Flasche Wein macht Sie fast arm. Für das beste Eataly Erlebnis empfehle ich Ihnen, sich einen Espresso und dazu ein Eis zu gönnen (das Eis hier zählt zu den Top 10 in New York!) oder genießen Sie einen Drink am späten Nachmittag. Eine kleinere Filiale von Eataly finden Sie in der Nähe des 9/11 Museums.

Erics Tipp: Wenn Sie in einem der Restaurants Abendessen wollen, sollten Sie nicht zu spät vor Ort sein (nicht später als halb acht). Wenn Sie später eintreffen, müssen Sie in der Regel eine ganze Weile auf einen Tisch warten.

New York Märkte - Eataly Märkte in New York - Eataly

Le District

Le District in Lower Manhattan, ganz in der Nähe vom One World Observatory, kann als das französische Pendant zum Etaly gesehen werden. Genießen Sie unter anderem französischen Käse in der La Fromagerie, frischgebackenes Brot in der La Boulangerie oder Macarons in der La Pâtisserie. Es gibt eine gemütliche Bar, mehrere Stände, wo Sie französische Delikatessen bekommen können und drei Restaurants. Wenn Sie auf der Suche nach hochwertigem Essen in New York sind, brauchen Sie nicht weiter zu suchen.

Märkte in New York - Le District Charcuterie Märkte in New York - Le Bar im Le District

Weihnachtsmärkte

Während der Weihnachtszeit gibt es eine Reihe von Weihnachtsmärkten in New York. Ende Oktober/Anfang November können Sie bereits die ersten besuchen. Am meisten Spaß macht solch ein Besuch natürlich, wenn in der ganzen Stadt die Weihnachtsbeleuchtung hängt. In der Regel fällt der Startschuss für die Weihnachtszeit nach Thanksgiving. Die beiden schönsten Weihnachtsmärkte finden Sie im Bryant Park und am Union Square.

Union Square Weihnachtsmarkt

Der Union Square Weihnachtsmarkt ist eine großartige Adresse, wenn Sie den ersten Glühwein der Saison trinken und richtig in Weihnachtsstimmung kommen möchten. Es gibt fast 200 Ständen und die Lage, im Herzen von Manhattan, macht ihn gut erreichbar und zugänglich. Sie können hier sicherlich eine Großzahl Ihrer Weihnachtsgeschenke bekommen. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie die Sternsänger, die immer für eine tolle Stimmung sorgen!

Der Union Square Weihnachtsmarkt findet Ende November bis 24. Dezember statt (geschlossen an Thanksgiving).

Märkte in New York - Union Square Weihnachtsmarkt Märkte in New York - Weihnachtskränze beim Union Square

Weihnachtsmarkt im Bryant Park

Wenn Sie auf der Suche nach dem ultimativen Weihnachtserlebnis sind, sollten Sie auf den Weihnachtsmarkt im Bryant Park gehen. Sie können Schlittschuhlaufen, eine heiße Schokolade trinken und an urigen Hütten vorbei schlendern und natürlich den tollen Weihnachtsschmuck bestaunen. Der Park hat eine schöne Atmosphäre und man kann hier ohne weiteres ein paar Stunden verbringen.

Der Weihnachtsmarkt im Bryant Park ist von Ende Oktober bis Anfang Januar geöffnet.

Märkte in New York - Bryant Park Dekorationen Märkte in New York - Bryant Park Weihnachtsmarkt

War dieser Artikel nützlich? Empfehlen Sie diesen Artikel weiter, indem Sie mir eine Bewertung geben:

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden