Speakeasy Tour in New York

Jetzt Tickets kaufen
Prohibitions Bar Erlebnis in New York   Getränke

Nehmen Sie an einer Speakeasy Tour in New York teil und entdecken Sie die versteckte Barszene der Stadt. Dieses besondere Erlebnis der Prohibitionszeit führt Sie zu mehreren geheimen Kneipen in Manhattan! Während der Prohibition in den USA in den 1920er Jahren war der Besitz und Konsum von Alkohol verboten. Aber wie Sie wahrscheinlich wissen, findet sich bei jedem Gesetz schnell eine Schlupfloch. Und so öffneten zu der Zeit überall in Amerika viele illegale Bars (Speakeasies). Einige dieser Bars werden Sie mit der Tour in New York besuchen. Tauchen Sie ein und schnuppern Sie die verbotene Atmosphäre der 1920er Jahre. Die Speakeasy Bars sind teils so gut versteckt, dass Sie sie ohne Hilfe oft nicht finden! Es sind ja schließlich geheime Kneipen!

Buchen Sie hier Ihre Tickets für die Speakeasy Bar Tour in New York

Contents

Besuchen Sie eine New Yorker Speakeasy Bar

Sie können auch heutzutage noch Speakeasy Bars in New York besuchen und sich in die 1920er Jahre zurückversetzen lassen. Diese Bars sind ziemlich exklusiv und schwer zu finden, da sie an den unerwartetsten Plätzen versteckt sind. Deshalb empfehle ich Ihnen, an dieser Prohibition Bar Tour teilzunehmen. Die Tour wird von einem einheimischen Reiseführer geleitet, der Ihnen viel über New York und die Prohibition in den Vereinigten Staaten erzählt. Sie bekommen Zutritt zu mehreren Bars. Sie können an jedem Ort einen Cocktail bestellen, aber Drinks sind nicht in der Tour inbegriffen.

Speakeasy Tour in New York - McSorleys Speakeasy Tour in New York - Speakeasy

Die rauschenden Zwanziger

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen die rauschenden Zwanziger (= Roaring Twenties). Die amerikanische Wirtschaft boomte, die Kultur blühte und die Wohlstandsgesellschaft lebte. Viele sehnten sich nach Freiheit und Spaß, und so kam es, dass Bars und Nachtclubs schnell zum Zentrum des sozialen Lebens wurden. Mit der Prohibition kam dann das Verbot vom Verkauf, Herstellung und Transport alkoholischer Getränke. Aber statt des erhofften positives Effektes brachte dieses Gesetz vor allem Korruption und Gewalt; die berühmten Zeiten von Lucky Luciano und Al Capone. Überall in Amerika öffneten versteckte Kneipen, in denen man heimlich Alkohol trinken konnte. Der Alkoholkonsum verdoppelte sich.

In New York nannte man diese versteckten Bars „Speakeasies“, da man nur hinter vorgehaltener Hand über sie sprach und auch drinnen nur leise reden durfte, um kein Aufsehen bei der Polizei oder den Nachbarn zu erregen. Die Prohibition endete 1933, aber die „Speakeasies“ starben nie aus. Und ihr Vermächtnis lebt natürlich immer noch: Cocktails! Sie sind eine Erfindung, die die Prohibition mit sich brachte: Das Ergebnis vom Mischen des daheim destillierten Alkohols mit Fruchtsäften, um den Geschmack zu überspielen. Könnten Sie sich heutzutage noch eine Party oder einen Abend unterwegs ohne Cocktails vorstellen?

Erics Tipp: „Ich war schon in vielen Bars in New York, aber mit dieser Tour habe ich Bars besucht, die ich noch gar nicht kannte. Entweder sind die Eingänge der Bars völlig unscheinbar oder so modern, dass man nicht unbedingt reingeht. Mit dieser versteckten Bar Tour geht es in solche Bars und wer weiß, vielleicht haben Sie am Ende des Abends eine neue Lieblingsbar. Sie werden auch mehr über die Ära der Prohibitation und das versteckte New York lernen.”

Praktische Informationen

  • Treffpunkt: Lower East Side
  • Abfahrtszeit: 18:00 Uhr
  • Dauer: ungefähr 3 Stunden
  • Kleiderordnung: gehobene Freizeitkleidung, bitte keine weiten Hosen und Turnschuhe
  • Mindestalter: 21 Jahre, bitte nehmen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass mit

Buchen Sie hier Ihre Tickets für die Speakeasy Bar Tour in New York

Speakeasy Tour in New York - Cocktailbar Speakeasy Tour in New York - Pawn Shop

War dieser Artikel nützlich? Empfehlen Sie diesen Artikel weiter, indem Sie mir eine Bewertung geben:

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden