9/11 Ground Zero Museum Workshop in New York

Jetzt Tickets kaufen
911 Ground Zero Museum Workshop in New York

Der 9/11 Ground Zero Museum Workshop in New York ist ein kleines Museum, in dem Fotos und Artefakte ausgestellt werden, die nach den Anschlägen vom 11. September 2001 geborgen wurden. Nach den Anschlägen, waren unter anderem Mitarbeiter der Feuerwehr New York (FDNY) monatelang damit beschäftigt, Ground Zero in New York aufzuräumen. Der Gründer des Workshops, Gary Marlon Suson, war als Fotograf am Ground Zero tätig und hat viele Dinge aus nächster Nähe gesehen. Im 9/11 Museum Workshop hat er Fotos und Fundstücke ausgestellt, die die Besucher in die Hand nehmen können.

Kaufen Sie hier Ihre Tickets für den 9/11 Workshop

9/11 Ground Zero Museum Workshop

Der Gründer Gary Marlon Suson, war der offizielle Fotograf des FDNY am Ground Zero. Dies ermöglichte es ihm, seltene Fotos zu machen und besondere Objekte zu sammeln, die die Besucher im 9/11 Workshop sehen und in die Hand nehmen können. Das Museum ist vom Anne-Frank-Haus in Amsterdam inspiriert, einem kleinen Museum, das Einblick in ein Ereignis gibt. In diesem Fall ist es ein Einblick in das Leben der Menschen des FDNY und der Bergungsmannschaften.

In diesem Museum im Meatpacking District, sind Bilder von Feuerwehrleuten und Hunden zu sehen, die nach Opfern suchen, von den PATH-Tunneln unter Ground Zero und von der „Honor Guard“, der Zeremonie, wenn ein Kollege gefunden wurde. Bei dieser Suche wurden viele Gegenstände aus den Zwillingstürmen gefunden, die jetzt im Ground Zero Museum zu sehen sind. Zu diesen Gegenständen gehören die „Frozen Clock“, die den genauen Zeitpunkt des Einsturzes des ersten Turms anzeigt und ein in der PATH-Station gefundener Kalender, auf dem „Today is September 11“ zu lesen ist. Das Besondere am Ground Zero Workshop ist, dass man die Objekte in die Hand nehmen kann und dass der Gründer Gary anwesend ist, um mehr über seine Erfahrungen zu erzählen.

Das Museum in New York lässt sich am besten mit Hilfe der interaktiven Audiotour erleben. Sie führt Sie an den Fotos vorbei und sagt Ihnen, wann Sie einen Gegenstand anfassen können. Sie können auch Fragmente hören, die am Ground Zero aufgenommen wurden. Denken Sie an bellende Hunde, Lastwagen, die Trümmer wegräumen und Gebete, die aufgesagt werden.

911 Ground Zero Museum Workshop in New York - Museumsgegenstände  911 Ground Zero Museum Workshop in New York - Ausstellung

Unterschied zwischen 9/11 Museum und Workshop

Neben dem 9/11 Ground Zero Workshop, gibt es in New York auch das 9/11 Museum. Das 9/11 Museum, befindet sich neben dem 9/11 Memorial. Dieses Museum erzählt die Geschichte der Ereignisse an und um diesen Tag sowie die der Opfer. Der 9/11 Ground Zero Museum Workshop, ist ein interaktives Museum, das sich auf die Zeit nach den Anschlägen und die Wiederherstellung des Ground Zero konzentriert. Im Gegensatz zu dem anderen Museum, können Sie hier Objekte anfassen und in die Hand nehmen.

Erics Tipp: Das offizielle 9/11 Museum konzentriert sich auf den 11. September und ist ein Muss. Nach dem Besuch des Museums, können Sie den Workshop besuchen, um tiefer in die Materie einzutauchen. Der Ground Zero Workshop zeigt Ihnen, wie es war, als Feuerwehrmann an vorderster Front am Ground Zero zu stehen und Sie können dort Gegenstände anfassen. Das Museum ist sehr intim und kann daher etwas einschüchternd wirken, denn jedes Foto und jedes Objekt hat eine Geschichte.

Praktische Informationen

Nach dem Kauf, erhalten Sie einen Gutschein, den Sie ausdrucken und als Ticket verwenden oder als mobiles Ticket auf Ihrem Handy vorzeigen können.

  • Standort: 420 West 14th Street, Meatpacking District

Kaufen Sie hier Ihre Tickets für den 9/11 Workshop

Wie viel kosten die Tickets für den 9/11 Ground Zero Museum Workshop?

Tickets für den 9/11 Ground Zero Museum Workshop gibt es ab 35 €.

War dieser Artikel nützlich? Empfehlen Sie diesen Artikel weiter, indem Sie mir eine Bewertung geben:

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden