Waldorf-Astoria Hotel

waldorf astoria in new york

Das Waldorf-Astoria zählt zu den luxuriösesten und renommiertesten Hotels in New York, wenn nicht der Welt. Früher, als die meisten Hotelgäste nur auf der Durchreise waren, bot das Waldorf-Astoria als eines der ersten Hotels, Zimmerservice an. Dies und weitere Neuerungen trugen dazu bei, dass das Hotel eine beliebte Adresse bei den wohlhabenden New Yorkern wurde. Der gute Ruf des Hotel, weit über die Landesgrenzen hinweg, hält sich schon über ein Jahrhundert. Das Waldorf-Astoria hat sich auch zu einer Ikone der populären Kultur gewandelt und ist ein Trendsetter auf dem Gebiet der luxuriösen Unterkünfte. Der Einfluss auf die Entwicklung des Hotelwesens war enorm. Heutzutage verfügt das Hotel über 1.416 Zimmer, darunter 303 Suiten, die alle typische Art déco-Elemente haben. Das Hotel nimmt einen ganzen Häuserblock ein: Zwischen der Park Avenue und Lexington Avenue und 49th Street und 50th Street.

Das Waldorf-Astoria ist für unbestimmte Zeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Hier finden Sie weitere Hotels in New York.

Die Geschichte des Waldorf-Astoria Hotels

Die Geschichte des Waldorf-Astoria ist älter als seine heutige Adresse 301 Park Avenue. Zur Gründung war das Hotel in zwei Gebäuden untergebracht, die heutzutage historische Wahrzeichen sind. Die Gebäude befanden sich in der Fifth Avenue, wo jetzt das Empire State Building steht. Das eine gehörte William Waldorf Astoria und wurde von Henry J. Hardenbergh 1893 entwofen. Vier Jahre später eröffnete sein Cousin John Jacob Astor IV direkt nebenan ein eigenes Hotel. 1912 starb John Jacob Astor IV auf der Titanic. Die formellen Untersuchungen des Vorfalls fanden sogar im Waldorf-Astoria statt.

Design von Shultze und Weaver

Obwohl es zunächst zwei getrennte Hotels waren (auf Grund von Familienstreitigkeiten), fusionierten die beiden schließlich. Das heutige Gebäude ist im Vergleich zu den ursprünglichen mit seinen 47 Stockwerken um einiges größer, was für New Yorker Verhältnisse noch recht klein ist. Es wurde 1931 vom Architekturbüro Shultze und Weaver im Art déco Stil gebaut und ist seit 1993 ein historisches Wahrzeichen.

Sie können im Hotel nicht nur übernachten, es gibt auch drei Restaurants, mit amerikanisch und europäischer Küche, und eine Hotelboutique. In den 1980er Jahren gewannen Hotelboutiquen in Nordamerika an Beliebtheit, man kann im kleinem, exklusiven Rahmen shoppen. Die Hotelboutique heißt Waldorf Towers und befindet sich in den oberen Stockwerken des Hotels (27. bis 42. Stock). Einer der berühmtesten Gäste (und die Liste ist lang) war Marilyn Monroe, die mehrere Monate im Waldorf-Astoria wohnte, während Sie The Seven Year Itch (= Das verflixte 7. Jahr) drehte. Das Hotel beherbergt eine Reihe wichtiger Veranstaltungen, wie den International Debutante Ball und die Couture Fashion Week in New York.

Zusätzlich zu diesem Luxus verfügt das Hotel auch über einen eigenen Bahnsteig, der ein Teil der Grand Central Station ist. Die berühmteste Person, die diesen Bahnsteig benutzte, war Franklin D. Roosevelt, der seine Gebrechen vor der Öffentlichkeit verstecken wollte.

Tipp: Sie sollten hier unbedingt eine Toilettenpause einlegen!

Waldorf Astoria Hotel in New York Waldorf Astoria Toilette

Durch Benutzen dieser Webseite, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Datenschutzrichtlinie zu. Lesen Sie hier mehr.

Für meinen Newsletter anmelden


Tickets suchen
von
bis
Tickets suchen